Neue Artikel

blog_header_fazit-expo-real-2016
AllgemeinIndustrialOfficeResidentialRetail

Im Investorenwettstreit zählt Flexibilität – Fazit EXPO Real 2016

Die Investoren haben der Expo Real 2016 ihren Stempel aufgedrückt: Der Anlagedruck ist immens, zukunftsträchtige Anlageobjekte sind äußerst rar. Der Wettbewerb unter den Investoren hat ohne Zweifel an Dynamik gewonnen. Um in diesem Marktumfeld zum Zuge zu kommen, ist vor allem Flexibilität gefragt. Dies gilt für die Marktakteure ebenso wie …

WEITERLESEN →
Expo Real 2016
AllgemeinIndustrialOfficeResidentialRetail

Die Expo Real und die zweite Jahreshälfte 2016 stehen im Zeichen des Wandels

„Wie Technologie und Big Data das Immobilieninvestment umkrempeln werden“ und „Ist das Denken in Zyklen vorbei?“ – so und ähnlich lauten die Titel einiger der zahlreichen Veranstaltungen auf der Expo Real 2016. Unterschwellig herrscht gerade in der zweiten Jahreshälfte 2016 ein Thema vor: Der Wandel in der Immobilienbranche. Dieser Wandel verläuft stetig, unaufhaltsam und aufgrund oft unerwartet eintretender politisch-ökonomischer Ereignisse oder neuester Technologie-Trends weitestgehend unkontrollierbar. Die Herausforderung für uns alle besteht darin, die mit den Veränderungen verbundenen Chancen und Risiken zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen und angemessen zu reagieren. Und letztendlich auch darin, die Tatsache des Wandels bewusst und aktiv anzunehmen und zum Teil der eigenen Strategie zu machen.

WEITERLESEN →
digitalisierung
AllgemeinIndustrialOfficeResidentialRetail

Digitalisierung – was ist das und was heißt das für Immobilien-Unternehmen?

Alle sprechen von Digitalisierung und davon, wie wichtig sie ist und wie tiefgehend sie auch gerade das Geschäft mit und in der Immobilie verändern wird. Doch was genau steckt eigentlich hinter diesem so oft verwendeten Ausdruck „Digitalisierung“? „Wir haben eine eigene Internetseite, über die wir unsere Immobilienangebote vermarkten“ oder „Für unsere Daten habe wir eine eigene Datenbank-Lösung“, sind häufige Aussagen, die man in diesem Zusammenhang hört. Durchaus naheliegende „Annahme“, denn nicht nur in der Immobilienwirtschaft verstehen viele unter Digitalisierung vor allem die neuen und sich ständig weiterentwickelnden Informations- und Kommunikationstechnologien.

WEITERLESEN →
Nachhaltigkeit
Energy & SustainabilityOffice

Nachhaltigkeits-Zertifikat? Klingt gut. Aber was braucht eine Büro-Immobilie dafür? Und braucht sie das wirklich?

Früher war es noch einfach, ein Büro zu sein. Da konnte man sogar als profane Garage im Hinterhof daherkommen, um Weltruhm zu erlangen und als leuchtendes Beispiel für eine ganze kalifornische Gründer-Generation zu stehen. Heute muss man da schon mehr auf sich achten. Nix mal schnell einfach ein paar Fensterfronten einsetzen, mit Eisen- und Kupferoxid gefärbtes Sonnenschutzglas sollte es sein – damit innen auch bei 30 Grad außen noch effizient geatmet werden kann. Und nach außen hin bitte immer schön hell und freundlich – „Floating“ am besten – aber laut-störende Geräusche dürfen auf keinen Fall rein.

WEITERLESEN →
Nürnberger-Bratwurst
MünchenOfficeStandorte

Von wegen alles nur Bratwurst: Warum die Metropolregion Nürnberg einer der besonders gut brutzelnden B-Standorte ist

Ja, ich geb‘s ja zu. Letztes Wochenende war ich „3-im-Weggla“ essen – das Nürnberger Bratwurstgericht schlechthin. Ich hatte Besuch von Freunden und die wollten eben „typisch Nemberch“. Das gab’s dann auch in Form der beliebt-bekannten klein-kurzen Würstchen. Nur nicht in einem der zahlreichen Traditionslokale entlang der Pflastergassen, sondern ungleich cooler aus der Foodtruck-Dose, einem Startup-Imbiss in Form einer überdimensionierten Getränkedose. Das hausgemachte Erfolgsrezept: Bratwurst-Kreationen 2.0 – von Bratwurst mit Musik bis zum Hot Dog. Mittlerweile gibt es neben Franchise-Außenstellen, die bis ins österreichische Nachbarland reichen, auch einen gut laufenden doseneigenen Onlineshop. Success made in Frankonia.

WEITERLESEN →
jll.de/investment
IndustrialOffice

jll.de/investment – wer Immobilien erfolgreich vermarkten will, braucht auch die richtige Online-Plattform

Die Neuen machen’s vor: In gerade einmal acht Jahren ist Airbnb vom Startup zum milliardenschweren Global Player geworden. Dank Boom-Tourismus und des Runs auf Ferienimmobilien. Und das, ohne überhaupt auch nur eine einzige Ferienimmobilie zu besitzen! Das Erfolgsrezept? Ein Online-Marktplatz. Wenn der nach neuesten Web-Standards gestaltet ist, die Inhalte klar und ansprechend präsentiert und – das ist das Wichtigste – im Netz schnell auffindbar gemacht werden, kommen die, die die Immobilien haben und die, die sie wollen, so gut wie von alleine.

WEITERLESEN →

Weitere Themen