Neue Artikel

Absolventen
AllgemeinKarriere

„Ich will zu JLL“ – Warum die Mehrheit der Studenten sich hier einig ist

Leo ist 25 und „schon immer“ irgendwie JLL’er. Wollte es sein, seit ihm in seinem zweiten Semester ein Kommilitone von seinem Job als Werkstudent erzählte. „Nix Kaffee holen. Da darfst du ran. Sollst es auch und bist vom ersten Tag an mit dabei.“ Und kurze Zeit später, nach einem netten und informativen Gespräch bei einer Hochschulmesse, saß er an seinem eigenen Praktikanten-Schreibtisch. Dann als Werkstudent und schließlich als Trainee. Hier schätzt er vor allem die Allround-Brille.

WEITERLESEN →
Co-Working
OfficeWorkplace Strategy

Was das gestandene Business von Startup-Tobi noch lernen kann – #CoWorkingIsFutureWorking

Tobi hat eigentlich alles, was man braucht für die Selfmade-Startupkarriere. Laptop, Smartphone, ein bisschen Kapital und Ideen. Viele Ideen. Die sich entfalten wollen. Blöd nur, wenn dafür der Raum fehlt. Physischer Raum. Denn die eigenen vier Wände mauern ein, verführen zum ins Leere starren und mit der Spülmaschine lässt es sich nur einseitig austauschen. Die Parkbank ist zu zugig und hinterlässt Streifen-Abdrücke auf dem Rücken. Im Café plärrt‘s zu laut – und man kann ja schließlich auch nicht den ganzen Tag Latte Macchiato trinken. Der mit Maxi-Schaum kostet außerdem Extra. Das läppert sich auf Dauer.

WEITERLESEN →
Brexit
Allgemein

Brexit und die Folgen: Die große Verunsicherung – künftiger Normalzustand?

Brexit, Brexit, Brexit. Vor allem die letzten Wochen und Tage vor dem Referendum hatten es in sich. Wie ein Kaninchen vor der Schlange verharrten Wirtschaft und Politik vor dem 23. Juni. Die Unsicherheit vor dem Ausgang des Bürgerentscheids war allerorten spür- und greifbar. Und nun haben sich die Briten tatsächlich für ein „Out“ entschieden. Der Brexit ist Realität. Knapp zwar, aber mehrheitlich. Und der Wahlausgang reichte, um die globalen Finanzmärkte zu schockieren.

WEITERLESEN →
Metropolregion-Rhein-Neckar-1
FrankfurtOfficeStandorte

B-Standort mit 1-A-Qualität: Metropolregion Rhein-Neckar mit positiven Aussichten

Zwei Flüsse, zwei Häfen, eine exzellente Infrastruktur, 2,6 Millionen Einwohner und eine Repräsentanz von JLL. Die im Dreiländereck von Baden Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen gelegene Metropolregion Rhein-Neckar ist nicht von ungefähr im renommierten European Regional Economic Growth Index (EREGI) von LaSalle seit langem unter den Top 20 Standorten Europas vertreten und zählt zu den sieben stärksten Wirtschaftszentren Deutschlands. Die Mietpreise haben noch einmal kräftig zugelegt, so dass sich die 15 EUR/m² als Spitzenmiete in der Metropolregion Rhein-Neckar als nachhaltig erwiesen hat. Vereinzelt werden Flächen schon für 16 EUR/m² vermietet.

WEITERLESEN →
JLL Cup 2016
AllgemeinBerlinStandorte

Fair Spielen. Viel Spenden. – JLL Cup 2016

Insgesamt 40 Mannschaften und mehr als 500 Teilnehmer und Zuschauer. Beim 6. JLL Cup am Freitag, den 10. Juni 2016 konnte ein neuer Rekord aufgestellt werden. Das hochklassig besetzte Teilnehmerfeld mit renommierten Namen rund um den Immobilien-Bereich bot interessante Spiele und tollen Fußball und stimmte nicht zuletzt auf den Start der EM am selben Abend ein. Ein weiterer Rekord kann übrigens auch erneut mit Blick auf die Spendensumme vermeldet werden: Startgelder, Tombola-Einnahmen und weitere großzügige Spenden summierten sich zu insgesamt 16.800 Euro, die jungen Erwachsenen mit Krebs zugute kommen werden.

WEITERLESEN →
Börsenfusion_2
OfficeResearch

Kirchturmdenken hat im internationalen Wettbewerb der Standorte nichts verloren – Auswirkungen der geplanten Börsenfusion Frankfurt/London

Unstrittig: bei einer Fusion der Börsen von Frankfurt und London würde einer der größten Börsenbetreiber weltweit entstehen. Und eine solche Fusion liegt im Trend. Denn das Segment der Börsenbetreiber konsolidiert seit Jahren: man will Kosten sparen und gleichzeitig Größe gewinnen. Die Economy of Scale und deren Gesetzmäßigkeiten gilt auch für Börsen. Mit einer solchen Fusion geht jedoch nicht automatisch eine Stärkung des Finanzplatzes Frankfurt einher. Spekulativ gefragt: welche Auswirkungen könnte eine solche Fusion auf Deutschlands Finanzmetropole haben?

WEITERLESEN →

Weitere Themen